Ansverus HausEin Ort für geistliches Leben

Inhaltsverzeichnis | Newsletter | Kontakt | Impressum

Gewaltfreie Kommunikation

Stell dir vor, du bist wütend auf deinen Partner – und du kannst es so ausdrücken, dass er es versteht, ohne sich angegriffen zu fühlen. Oder deine Kollegin macht dir einen Vorwurf - und du verstehst, was sie braucht, anstatt gekränkt zu sein.

Häufig stehen wir ratlos vor Differenzen oder Konflikten. Die Gewaltfreie Kommunikation (GFK) träumt von einer Sprache der Verständigung. GFK geht davon aus, dass Konflikte mit der Bewertung von Menschen beginnen. Sie hilft uns, hinter Bewertungen zu blicken und uns mit den dahinter stehenden Gefühlen und Bedürfnissen zu verbinden. So mit sich selbst in Kontakt zu sein, kann Konflikte in bereichernde Begegnungen verwandeln. Hier gibt es nur Gewinner.

Kommunikation erleben wir nicht nur im alltäglichen Umgang, sondern auch im Spirituellen, in der Welt, in der Nützlichkeit keine Rolle spielt. Wenn wir schweigen und meditieren, üben wir, einer Gegenwart zu begegnen, die sich unserem „Machen“ und unserer Manipulation entzieht. Von diesem Ort aus, der vor jeder Bewertung und vor jedem Urteil liegt, wird jedes wahre und liebende Sprechen geboren. Meditation und GFK ergänzen sich auf diese Weise ganz selbstverständlich.