Ansverus HausEin Ort für geistliches Leben

Inhaltsverzeichnis | Newsletter | Kontakt | Impressum

Ansverus-Communität

Baueinsatz Ansverus-Bruderschaft 1962

Die Ansverus-Communität (AC) begann vor fast fünfzig Jahren, das Ansverus-Haus als Jugend- und Einkehrhaus für kirchliche Gruppen zu gestalten. Obwohl in “Communität” umbenannt, was 1960 als “Bruderschaft” begann (seit den 80er Jahren werden auch Frauen aufgenommen), leben die Mitglieder dieser geistlichen Gemeinschaft nicht zusammen, sondern in ihren Familien, an ihren Orten.

Ihr Anliegen ist es, sich gegenseitig im Glaubensleben und im Gebet zu begleiten. Außerdem haben sie sich verpflichtet, sich in der eigenen Ortsgemeinde zu engagieren. Zweimal in der Woche treffen sie sich in der Krypta: am Montag zum Abendgebet, am Donnerstagmorgen zur Eucharistiefeier mit anschließendem Frühstück.

Zur Zeit besteht die Ansverus-Communität aus über 40 Mitgliedern. Unermüdlich unterstützen sie das Ansverus-Haus nicht nur finanziell, sondern durch die Treue im Gebet, das sie selbst im Haus begonnen haben.

Unsere Geschichte

Unsere Geschichte: Kirchenfenster mit Ansverus-SteinigungsszeneDer Namenspatron der Bruderschaft und späteren Communität, Ansverus, lebte im 11. Jahrhundert und war Abt des Benediktinerklosters St. Georg auf dem Berge bei Ratzeburg.
1955 treffen sich erstmals junge Männer, die "einander helfen wollen, Christ zu sein". Dies führt 1960 zur Gründung der Ansverus-Bruderschaft im Dom zu Ratzeburg.

Weiterlesen...

"Wir verstehen uns im Klang" - Interview mit Altpriorin Ingeborg Reese und Altprior Karl Heinrich Ehrenforth

"Wir verstehen uns im Klang" - Die Ansverus-Communität. Eine Momentaufnahme.
Interview mit Altpriorin Ingeborg Reese und Altprior Karl Heinrich Ehrenforth.
Die Fragen stellte Pastorin Anja Neu-Illg (ANI) am 3.11.2011.

Weiterlesen...